Jaqueline Bruce

Die amerikanische Sopranistin Jacqueline Bruce ist eine international gefragte Interpretin in den Bereichen Oper, Oratorium und Kammer Musik.

 

Sie begann ihre Karriere als Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart, wo sie unter anderem Aloysia in Reinhard Keiser’s Masaniello furioso, Servilia (La clemenza di Tito) und Euridice in Monteverdis L’Orfeo sang. Ausserdem sang sie Micaëla (Carmen) mit St. Petersburg Opera Company of Florida, Donna Elvira (Don Giovanni) bei der Martina Arroyo Foundation, Norina (Don Pasquale) an der Taconic Opera, Juliette (Roméo et Juliette) an der Opera Company of Brooklyn, Flora Bervoix (La Traviata) an der Tampa Opera, Eurydice (Orphee et Eurydice) beim Festival Lyrique-en-Mer, Rosalinde (Die Fledermaus - Konzert) an der New York Lyric Opera, Nedda (I Pagliacci) beim Festa Lirica Italiana, und Barbarina (Le nozze di Figaro) an der Opera Company of Philadelphia.

 

Im Sommer debütierte Jacqueline Bruce als Fiordiligi (Così fan tutte) bei der Festa Lirica Italiana NYC und sang 'Ein Deutsches Requiem' von Brahms mit dem Philharmonia Orchestra of New York.

 

Jacqueline Bruce ist ebenfalls auf einer Aufnahme (Naxos) der Oper 'Tony Caruso´s Final Broadcast' von Paul Salerni zu hören. Sie erhielt ausserdem den ersten Preis beim Classical Singer Magazine Competition 2010. Jacqueline Bruce wurde des weiteren ausgezeichnet als Star von Morgan von arte, bei dem auch ein Portrait für das Fernsehen entstanden ist. Sie hat einen Master of Music von Curtis Institute of Music und einen Bachelor of Music an der Eastman School of Music.

 

Auch ihr Konzertrepertoire ist sehr umfassend. Sie war zu hören in Konzerten mit dem Ocala Symphonie Orchester, an der New Jersey State Opera, dem American Modern Ensemble, dem American Music Festival, bei den Summer Stars of Ocean Grove, beim Borderless Song of Toronto, beim Forecast New Music New York City, beim Festival Lyrique-en-Mer, dem Vermont Festival of the Arts und der Chamber Music Society of Philadelphia.

 

Als Oratoriensängerin war sie bereits zu hören in der '9. Symphonie' von Beethoven, Richard Cameron Wolfe’s 'A Measure of Love and Silence,' Mozart’s Requiem, der 'Krönungsmesse' von Mozart, der 'Messe vespere sollenes de Domenica,' in Händel’s 'Messias,' der 'Carmina Burana' von Carl Orff, Faure’s Requiem, Vivaldi’s Gloria und dem 'Requiem von Rutter. '

 

Eine grosse Zuneigung zur zeitgenössischen Musik führte dazu, dass Jacqueline Bruce bereits mehrere Werke uraufgeführt hat. Darunter Yotam Haber’s The Gourmand’s Lament und Donald St. Pierre’s 'Songs on the Poems of e.e. Cummings.'

 

Im Frühjahr singt Jacqueline Bruce die Titelrolle in Tschaikowsky’s 'Jolanthe' mit Philadelphia Concert Opera. Diesen Sommer erscheint die Sopranistin als Madame Lidoine in Poulencs 'Dialogues des Carmélites' mit Sakrale Oper Berlin.

Düsseldorf Lyric Opera e.V.

Aachener Str. 97
40223 Düsseldorf
Tel: 0152 0341 7480

info@DLOpera.com

www.DLOpera.com

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

subscribe to our newsletter!

Volksbank Düsseldorf Neuss eG

IBAN: DE36 3016 0213 2301 5880 14 

BIC: GENODED1DNE

Steuernummer: 106/5742/3294